Robbennachwuchs

Ich bin wieder da!
Und zwar größer als je zuvor; dagegen ist Godzilla gar nichts…

Naja…
eigentlich ist meine Familie größer. In Århus sah ich eine Robbenstation für Robbenkinder (Heuler), auch gennant Heulerheim. Dort adoptierte ich den kleinen Robbenjungen Mel.
Das ist er:

Ich finde wir sehen uns ziemlich ähnlich, mit dem Unterschied, dass er ein anderes Halstuch trägt und ich ein bisschen größer bin…

Wir haben zusammen sehr viel Spaß, da gerät man beim vielen verstecken spielen schon mal ins Schwitzen. Bei der Hitze erstrecht. Da tut ein Eis schon mal ganz gut. Aber leider ist es viel zu teuer und bleibt daher nur ein kleiner Robbentraum…

Mel schreibt seine Blogs vorerst bei mir. Vielleicht irgendwann nicht mehr. Wer weiß? Aber eins kann ich sagen: unsere Familie IST größer als je zuvor…

Wir haben schon den Masten eingeholt.

LG, Helge

Eine Antwort auf „Robbennachwuchs“

  1. Herzlich Willkommen, lieber Mel.
    Auch wenn ich dich noch gar nicht kenne, darf ich dich und Helge um einen Gefallen bitten?
    Könnt ihr zukünftig etwas auf die Crew achten? Ich lese so viel von Krankheiten, Kopfschmerzen, Übelkeit, Müdigkeit und so etwas. Mir scheint, die Crew ist etwas überfordert. Greift da doch bitte mal ein.
    Vielen Dank, Danni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.