Es geht wieder los!

28.-30. Juli 2017:

28. Juli 2017: Die Anfahrt.

Es war seit langem mal entlich wieder Zeit die Hotze zu besuchen. Nach schönen 2 Wochen mit Mama ging es dann mit dem Zug nach Aalborg, geplant war das wir nachdem wir zugestiegen sind, nur einmal umsteigen. Das erreichen des Umstiegpunltes war auch kein Problem, aber sich dann in den richtigen Teil des nächsten Zuges zu setzten ist dann eher schwieriger. Auf Englisch musste der Ticketkontrolleur uns dann erklären wie wir denn jetzt nach Aalborg kommen. Auch in diesem zug währen wir ohne die Hilfe freundlicher Menschen im falschen Zugteil gewesen, da die Dänen ihre Züge anders als in Deutschland während der Fahrt teilen… Mit einiger Verspätung und einer Taxifahrt später erreichten wir dann die Hotze. Mitten im Salon lag aber noch der Gennaker der bis in papa’s Kajüte sich schlängelte. Also fingen wir erstmal an den Gennaker einzupacken

29. Juli 2017 0:00 Uhr:

Inzwischen haben wir uns entschieden den Gennaker Gennaker sein zu lassen und ins Bett zu gehen, nachdem die Betten schnell bezogen wurden und die letzte Toiletten-runde mit Zähne putzen beendet war, gingen wir dann auch alle schlafen

29 Juli 2017 11:00 Uhr: der erste Tag

Nach einem kleinen Frühstück und mit frischen Klamotten, ging es für papa und mich zum ersten Mal in die Stadt Geld holen, da wir die Hafengebüren noch bezahlen mussten. Nachdem wir wieder zurück waren und unsere Schulden beglichen haben, mussten wir feststellen dass wir noch einkaufen gehen mussten. Also ging es für papa und mich am Geldautomaten vorbei in den Supermarkt, bei regen versteht sich. Nach dem Einkauf planten wir die ersten rund 3 Stunden bis „Hals“ schon zu machen, doch eine plötzliche Kopfschmerz-Attacke von Papa machte uns einen Steich durch die Rechnung. Stattdessen gingen wir am Abend als es papa besser ging Burger essen. Aber nicht einen klassischen McDoof Burger, sondern ein richtig Fetten und geilen BBQ Burger mit bacon und allem möglichen Schnickschnack. Papa hat bereits in einem anderen Blog über den Burger berichtet und auch mit einemBild versehen, schaut da also gerne vorbei. Papa ging danach direkt schlafen und Julian und ich nach einer gefelgten Partie Schach auch.

30. Juli 2017 5:00: Endlich fahren

Wie am Abend vorher besprochen hieß es um 5:00 raus aus den Federn! Wir verließen erstmals die Hafeneinfahrt, passierten gegen 6 die beiden Brücken und es ging auf lange kanalfahrt. Während der Kanalfahrt habe ich viel gesteuert. Es war zwar kalt aber es blieb vorerst trocken. Ca. 3 Stunden tuckerten wir unter Motor mit Groß-Unterstützung über den Kanal, bis wir Hals erreichten und auf die Ostsee, bzw. auf das Ketegat fuhren. Ab diesem Moment übernahm papa das Steuer, weil bei mir die Müdigkeit hochkam. Nachdem es dann anfing zu regenen, verkroch ich mich in meine Kabine. Von der restlichen Überfahrt habe ich nicht viel mitbekommen. Als ich wieder aufgestanden bin haben die anderen beiden gerade angelegt. Mir wurde aber viel über hohe Wellen, einem Gewitter und viel Regen erzählt, wovon man nichts mehr gesehen hat. Es war hinterher so warm, das papa und ich mit kurzer Hose losgezogen und ein Eis essen gegangen sind. Auf hoher See soll es aber so schlimm zugegangen sein, das Julian drei mal sich übergeben hat. Für einen detaillierteren Bericht schaut auf Julians oder Papas Blog vorbei. Ich kann nur von warmen Temperaturen und Sonnenschein im Hafen berichten. Bei meinem kleinen Spaziergang mit Papa haben wir auch am Strand vorbei gesehen. Das Wasser war eigentlich sehr angenehm warm, und aufgrund der schlechten Vorhersagen für den 31. Juli 2017, entschieden wir kurzerhand den morgigen Tag als Strandtag mit der Hotze jr. und dem Stand Up Padeling zu verbringen. Den heutigen Tag ließen wir mit Kakao und Schach ausklingen. Pap liegt bereits im Bett, Julian und ich schreiben noch unsere Berichte zu Ende, und legen uns dann auch schlafen. Wir haben jetzt 23:15 Uhr und morgen geht es um 9:00 Uhr raus, ich sag also Gute Nacht!

Euer Steuermann

 

Erste Meilen

Deprecated: Function get_magic_quotes_gpc() is deprecated in /customers/b/4/8/hotzesailing.de/httpd.www/wp-includes/formatting.php on line 4382
Deprecated: Function get_magic_quotes_gpc() is deprecated in /customers/b/4/8/hotzesailing.de/httpd.www/wp-includes/formatting.php on line 4382

Endlich geht es los! Nach der gestrigen Anfahrt mit dem Zug, hieß es dann heute morgen „Leinen Los“. Auch wenn ich zugeben muss, das ich die ersten 2 Stunden der Fahrt verpennt habe… „Erste Meilen“ weiterlesen

Fabian’s Blog

Hallo, ich bin Fabian, 14 Jahre alt und bin Steuermann aus Leidenschaft. Ich fahre bereits seit 11 Jahren mit und steuere sowohl die Hotze als auch die Hotze Jr. mit großem Vergnügen. Auch ich werde bei der Oster-Fahrt und sicher bei vielen folgenden Fahrten dabei sein, solange ich nicht die Schulbank drücken muss. Ich werde die Geschehnisse aus meiner Sicht hin und wieder in Form eines Beitrages in diesem Blog schildern. Ich freue mich schon auf die kommenden Fahrten, euer Steuermann